Eubank-Quinlan

Chris Eubank Jr holt sich IBO Super-Mittelgewichts Titel.

Chris Eubank Junior schlägt Renold Quinlan und holt sich den IBO Mittelgewichts Titel.

Renold Quinlan verlor zwar gestern Nacht in London seinen IBO-Super-Mittelgewichts-Titel gegen Chris Eubank Junior, aber er verdiente sich mit seinem Kampfgeist den Respekt der britischen Zuschauer.

Quinlan der als klarer Underdog in den Ring stieg, stand bereits in Runde 6 kurz vor der Niederlage als Eubank Jr. ihn zum Ende der Runde an den Seilen stellen konnte und mit harten Kombination den KO suchte. Vom Gong gerettet torkelte Quinlan zurück in seine Ecke. Quinlan bewies Herz und gab sich nicht geschlagen. In den darauf folgenden Runden musste Quinlan immer wieder harte Schläge einstecken. In Runde 10 hatte Ringrichter Howard Foster, nach einer erneuten Schlagserie von Eubank, genug gesehen und brach den Kampf ab.

Wie es für Chris Eubank Jr weiter geht bleibt abzuwarten. Ein möglicher Gegner ist der IBF Champion James DeGale der zuletzt seinen Titel gegen Badou Jack via Unentschieden verteidigen konnte. Auch ein Mittelgewichtskampf gegen Gennady Golovkin würde ihm zu sagen.

Andre Ward äußerte sich in einem Interview zur Perfomance von Eubank wie folgt: Das war nur der Anfang, Chris hat gut gekämpft und Quinlan war auch kein einfacher Gegner. Es war ein starker Kampf jedoch noch nicht ganz auf Weltklassen Niveau.

Lennox Lewis: Eubank Junior sollte seinen Linken haken verbessern, ich werde ihm beibringen einen richtig harten Linken Haken zu schlagen, er wird besser.

Eubank Junior: ich bin Super-Mittelgewichts Weltmeister und jetzt habe ich die Chance den Rest der Super Mittelgewichtler herauszufordern.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *